AMBOSS webzine

ZADERA "... something red" (Deathrock/Wave Rock)
(Strobelight Records)

Wenn man guten Deathrock hören will, muß man nicht mehr den Blick ins fundamentalistische Amerika wandern lassen, mittlerweile hat Deutschland mehr als aufgeholt und das bezieht sich Gott sei Dank- nicht auf den religiösen Fundamentalismus. Die Magdeburger paaren die traditionellen 80er Anleihen (X-mal Deutschland usw.) mit modernen Elementen und geben sich auf ihrem Debüt herrlich abwechslungsreich und verspielt. Neben treibend, punkigen Riffs überrascht man auch mal mit verträumten Parts. Der weibliche Gesang ist durchdringend hell und begeistert im ruhig und theatralisch intonierten "Fallen" mit zarter Eleganz. Die Saiten bleiben zwar meist verwaschen, behalten sich aber auch mal staubtrockenes Metall Riffing vor ("One more Life"). Geschickt wandert die Band zwischen Geschwindigkeitsrausch und düsteren, fast getragenen Wave, was mich ein wenig an "The Plague" erinnert. Info: www.zadera.de (andreas)