LOUDNSICK webzine


Voodoo Church - Unholy Burial


VOODOO CHURCH ist eine der Bands, bei denen man oft hört und selbst sagt: “Ja, kenn ich vom Namen her, aber viel hab ich von denen noch nicht gehört.”.
Kein Wunder, denn die 1981 gegründete US-Deathrock-Band hat bisher außer einer EP noch nichts veröffentlicht, doch hat aufgrund einiger legendärer Shows recht viele treue Fans behalten. 2002 raffte Tina Winter sich nach längerer Pause mit neuer Band erneut unter dem Namen VOODOO CHURCH zusammen, veröffentlichte auf dem New Dark Age Vol. 2- Sampler das Stück „New Death“ und nun im Winter diesen Jahres noch –23 Jahre nach der letzten VÖ- das Debütalbum.
Die Band macht druckvollen Gothic- bzw. Deathrock, was mir schon mal sehr gefällt, da ich mit lahmen Sachen oft nix anzufangen weiß. Songs wie „Ragged Souls“, „Corpse“ oder „Zombie A-Go-Go” sind insbesondere im Hinblick auf Refrain und musikalische Einfälle (z.B. die Voodoo Drums!) sehr geil und besitzen auch sehr starken Wiedererkennungswert, wobei auch die anderen Songs auf „Unholy Burial“ keinesfalls durchschnittlich oder schlecht klingen. In jedem Titel versteckt sich mindestens ein Segment (entweder Gesang oder Musik), das gefällt.
Mit „The Figurehead“ findet sich auf diesem Erstlingswerk auch noch ein CURE-Cover, welches stark ans Original angelehnt und ebenfalls nett anzuhören ist.
Wichtig im übrigen ist meiner Meinung nach auch, dass man VOODOO CHURCH laut hört, denn nur so kommen Bass und Drums so schön bombastisch-treibend raus.

Fazit:
Für Liebhaber guter neuer/alter Gothic- und Deathrock-Songs ist diese Band genau das richtige. Man hört keine Synthies oder derlei Zeug, sondern ursprungsorientierte Musik, die auch noch ziemlich gut arrangiert ist.

Anspieltipps:
Ragged Souls
Corpse
Zombie A-Go-Go

VÖ:
06.12.2004

Label/Vertrieb:
Strobelight Records/Indigo

Spielzeit:
35:32 min.

Tracklist:
01. Unholy
02. Who's Fault
03. New Death
04. Ragged Souls
05. Drums & Voodoo
06. Zombie A-Go-Go
07. Corpse
08. Eternal Waltz
09. This Life This Death
10. May I
11. The Figurehead
12. Burial

Besetzung:
Tina Winter - Vocals
Randall Cole - Bass
Brian Elizondo - Guitars
Tony Havoc - Drums


hinzugefügt: December 23rd 2004
Tester: Luise

Punkte: 9