LOUDNSICK webzine


V/A - Strobelights Vol.1


Paul Cuska, seines Zeichens Teil von Strobelight Records, sowie DJ und Sänger der Band KISS THE BLADE hat auf dem ersten Teil der neuen Label-Samplerreihe „Strobelights“ das gemacht, was wohl jeder von uns gern einmal tun würde.
Siebzehn seiner Lieblingssongs, welche mit Sicherheit auch die vieler Hörer sind, bzw. es schnell werden, wurden sorgfältig zusammengestellt und stehen dem Interessierten nun zum Kauf zur Verfügung.
Der Sampler enthält Gothic- und Deathrockstücke aus Großbrittanien (z.B. SCREAMING DEAD, AUSGANG, ROSETTA STONE), den USA (z.B. SHADOW PROJECT, SCREAMS FOR TINA), Deutschland (z.B. CANCER BARRACK, SECRET DISCOVERY), Frankreich (z.B. NORMA LOY) und Österreich (SUBTERFUGE), und ist somit wieder vielfältig und „länderübergreifend“ angelegt, was ich noch immer sehr gut und vorteilhaft finde.
Desweiteren findet man keinen Titel, bei dem man zum Überspringen gezwungen wird. Alle Songs bilden eine Einheit, und gerade daran merkt man, dass Paul Cuska „mitten drin steckt“ in dieser „Szene“ und weiß, was zusammenpasst, was qualitativ gut und nicht nur mittelmäßig ist.
Quietschige und schlecht aufgenommene oder allzu schrammelige Stücke muss man sich auf diesem Sampler nämlich gar nicht antun! Lob dafür, besonders auch an Bruno Kramm, der alles abgemixt hat.
Als wäre es aber nicht schon schön genug, dass es endlich mal wieder einen richtig guten Sampler gibt, der nicht von Remixen und „Gothic-Club-Hits“ geprägt ist, enthält „Strobelights Vol.1“ auch noch ein paar seltene bzw. unveröffentlichte Titel.
MIGHTY SPHINCTER mit “In The Kingdom Of Heaven” findet man hier erstmalig auf CD, ebenso den folgenden Song „Live With The Dead“ von VOODOO CHURCH (obwohl ich diesen irgendwoher trotzdem schon kenne!? Keine Ahnung warum...) und SCREAMING DEAD “A Dream Of Yesterday” wird in Originalversion präsentiert.

Fazit:
Man merkt, dass der Zusammenstellende Geschmack hat.
Man merkt, dass der Zusammenstellende weiß was gefällt, und man merkt, dass der Zusammenstellende ein Händchen für abwechslungsreiche Musik hat, obwohl auf diesem Sampler - „Strobelights Vol. 2“ wird auch andere Stile berücksichtigen – hauptsächlich Gothic-und Deathrockbands aus den Jahren 1985 bis 2004 vereint sind.
Schöne CD, die des Kaufens wert ist, wenn man auf ursprünglich klingende Bands steht!

Anspieltipps:
DEATH CULT - God's Zoo, ROSETTA STONE - Darkness & Light, CANCER BARRACK - Cancer Barrack, VOODOO CHURCH - Live With The Dead, SHADOW PROJECT - Static Jesus, THE WAKE – Watchtower, SCREAMING DEAD - A Dream Of Yesterday

VÖ:
19.04.2004

Label/Vertrieb:
Strobelight Records/Indigo

Spielzeit:
73:19 min.

Tracklist:
01. DEATH CULT - God's Zoo
02. ROSETTA STONE - Darkness & Light
03. CANCER BARRACK - Cancer Barrack
04. MIGHTY SPHINCTER - In The Kingdom Of Heaven
05. VOODOO CHURCH - Live With The Dead
06. SHADOW PROJECT - Static Jesus
07. THE WAKE - Watchtower
08. THIS BURNING EFFIGY - Emeritus
09. SUBTERFUGE - Curses
10. SCREAMS FOR TINA - In Her House
11. AUSGANG - (You Got The) Hots For Christ
12. NORMA LOY - 1964 Shadows
13. ALTERED STATES - Everything
14. DRONNING MAUD LAND - Cry For Happy
15. SECRET DISCOVERY - Evil Feeling
16. LUCIE CRIES - Le Talisman De La Muse
17. SCREAMING DEAD - A Dream Of Yesterday


hinzugefügt: June 29th 2004
Tester: Luise

Punkte: *********