AMBOSS webzine

V.A. "Strobelights Vol. 1" (Deathrock/Batcave/Gothic)
(Strobelight)

Heutzutage einen Sampler zu veröffentlichen, beherbergt so seine Probleme. Der Markt ist mit Wegwerfprodukten übersättigt, jedes Magazin beherbergt mittlerweile eine Billig-Compilation als Rechtfertigung für erhöhte Preise. Leider, bzw. Gottseidank gibt es keine Statistik darüber, wie oft diese Beilagen ohne gehört zu werden der Wiederverwertung zugeführt werden. Ich persönlich habe wahrscheinlich all diese Hefte, aber seit über einem Jahr hab ich in keine CD Beilage mehr reingehört.

Strobelight eröffnet mit seiner Compilation eine Tür in die Vergangenheit, die zwar seit eBay nicht für immer verschlossen ist, trotzdem dem geneigten Hörer die Wurzeln um die Ohren bindet, auf dem ein Großteil der mittlerweile sehr erfolgreichen Bands fußt. Zu Beginn stehen DEATH CULT (vorher als Southern Death Cult bekannt, später als The Cult unterwegs). Ihr "God's zero" war ein dezenter Vorgriff auf das, was mit "Love" folgen sollte. ROSETTA STONE spielen perfekten Goth Rock, der von lasziver Elektronik umgarnt wird. Ein großes Dankeschön an die Macher des Samples, die auch den Goth Rock in Deutschland zu Beginn der 90er beleuchten. CANCER BARRACK dürfte eine große Entdeckung für viele sein. DRONNING MAUD LAND bleibt für mich die Band, die den freien Platz neben Love like blood (hätten auch einen Song verdient) ausfüllen. "Evil feeling" von SECRET DISCOVERY ist das perfekte Verbindungsglied zwischen ihren ersten Gehversuchen und den neuen monumental Goth Pop Songs. THE WAKE gehören zu den Sisters Epigonen, die leider nie die Aufmerksamkeit bekamen, die sie verdienten. In die gleiche Kerbe schlagen THIS BURNING EFFEGY, perfekt mit verwaschenen Gitarren und düsteren Gesang interpretierter Düster Rock. Leider gibt es nur ganz wenige DJ's, welche derartige Songs noch spielen. Alle anderen sollten sich schleunigst diese CD zulegen.

ALTERED STATES zeigen ein durchdringendes Songwiting. Die Dunkelheit als energischer Katalysator der Melodie. "Everything", der Song mit dem sie hier vertreten sind ist ihr zweitbester, "Lowlife" bleibt unerreicht. Eine Band, deren Intensität sich in der wundervollen Vocal Leistung des Sängers wiederspiegelt.

Weitere Bands: AUSGANG, SHADOW PROJEKT, SCREAMS FOR TINA, LUCIE CRIES, SUBTERFUGE, SCREAMING DEAD, NORMA LOY, MIGHTY SPHINCTER.

Ein wichtiger Sampler, den jeder schwarzgewandete Goth Rocker besitzen muß, es sei denn, er hat alles schon auf Platte, soll es geben (ich kenn einen).

Da dieser Sampler Vol.1 genannt wird, darf man auf eine Fortsetzung hoffen. Ich nutze diese Gelegenheit, um ein paar passende Bands für Teil 2 vorzuschlagen.
Love like Blood, The Plague, Stiff Kittens, Spasmodique, Im Affekt.
Weitere Infos unter: www.strobelight-records.com (andreas)