SCRYPTURA SONITRA webzine

SCREAMS FOR TINA - 2003 A.D.


Die erste Veröffentlichung von Screams For Tina seit 10 Jahren kommt mit anheizendem Gothicrock daher. Die 4-Track-E.P. vereint Rhythmen aus treibenden Bässen mit düsteren Melodien und unverkennbar metalligen Gitarrenriffs. Gleich der erste Song, "Standing in the rain", beginnt mit kreischenden Gitarren, die auch während des Songs immer wieder auftauchen und einen nicht vom Hören abschrecken sollten, da der Song dank der sonoren Stimme von Sänger Warren Mansfield und der eingängigen düsteren Melodie ein echter Ohrwurm ist. Auch im zweiten Lied, "Life of sin", ist das hervorragende Zusammenspiel von Instrumenten und Stimme unverkennbar, still sitzen bleiben kann man auch hier nicht. "Ranjipur" ist ein Instrumentalstück, in dem die Gitarren sozusagen den Part der Stimme übernehmen. Song 4, "Eleven Eleven", ist eine Spur härter, und Warren Mansfield gibt alles, schreit teilweise den Text heraus. Leider wirkt der Song durch den immer wiederkehrenden nur aus einem Wort bestehenden Refrain schnell eintönig.
Trotzdem zeigt diese E.P., was in der Band steckt, und für echte Fans des Gothicrock oder vielleicht auch des Metals ist sie ein echter Leckerbissen.