GHOSTDANCE webzine

New Dark Age Sampler - vol.1 (2CD)
Released by Strobelight Records
Preis: 13.90 €

Nachdem in letzter Zeit ja X Release Partys in der ganzen Republik zu diesem bzw. diesen beiden Silberlingen stattfanden und um diese Compilation ja teilweise recht viel Wirbel (so kam es mir jedenfalls vor) gemacht wurde, wäre eine Rezension doch durchaus angebracht. Zuerst einmal ist es als durchaus positiv und begrüßenswert anzusehen 34 mehr oder weniger "neue" und "frische" Bands auf einem Sampler zu verewigen und somit einen kleinen Einblick in deren Musik und Stil gewinnen zu können.

Vertreten ist die komplette nationale wie internationale "Neue Garde" der gitarrenlastigen Goth/Deathrock/was-auch-immer Bands. Es finden sich local heroes wie Murder at the registry, New Days Delay und Bloody, Dead and Sexy (letztere zwei mit allseits bekannten Clubhits/Tanzflächenfüllern vertreten) neben U.S. (DeSade, Tragic Black) Bands, die damit endlich die lang verdienende Würdigung in Deutschland erfahren. Leider bilden solch herausragende Bands im großen und ganzen dennoch die Ausnahme...

Der Rest hört sich alles auf seltsame Weise bekannt , weil mitunter einfach nur eintönig und allzu ähnlich, an. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Stücke handwerklich schlecht sind; es handelt sich um gut gemachte teils rockige, teils wavige Lieder, die sich aber doch alle etwas gleich anhören. Vielleicht liegt es einfach nur an meinem Geschmack, aber mit dem Großteil der vertetenen Bands kann ich leider nur wenig anfangen. Diese negative Grundeinstellung wird aber wieder durch mehrere Stücke (von deren Qualität ich völlig überrascht war)wieder herausgerissen. Was mich schon etwas überraschte war der krasse Unterschied zu den vorher bestehenden Versionen mancher Stücke und die Auswahl (wer auch immer sie getroffen hat?) der vertreten Lieder. So ist z.B. das Stück Night Terrors (highly recommended!!!) von DeSade auf der CD zwar extrem gut, kann aber nicht mit der offiziellen Live-Version dieses Stückes mithalten. Selbige Frage stellte sich mir bei den Beiträgen von Scary Bitches und Frankenstein: "Wieso dieses Lied?"
Alles andere von denen rockt doch viel mehr! Doch soll die diese Kritik nicht entarten und sich auf einige wenige extrem gute oder schlechte Stücke beschränken.

Alles in allem ist dieser Sampler durchaus empfehlenswert (für den Peis!) und sollte für jeden der einen SCH*** auf die übliche von Zillo/Orkus/etc. propagierte UtzUtzTechno zumindest einen Blick , wenn nicht sogar den Kauf wert sein. Wer auf soliden Gitarrengoth steht und nicht so verbohrt ist wie ich wird an dem Großteil der Bands seine Freude haben und bei den Sahnehäubchen dieser CD in Begeisterungsströme ausbrechen. Sollte ich dieser CD eine Wertung geben (was ich natürlich nicht muss) läge diese bei ca. 7 von 10 Punkten (oder so ;).


Anspieltipps:
-Black Ice - Eve. E. (ein geiles Lied!)
-Culture Reverse - Sadly our eyes squint (ja, der Herr Cavity macht nicht nur gute Parties sondern auch gute Musik!)
-Bats in the Belfry - Sanatorium (zwar nicht ihr bester Song, aber trotzdem extrem gut, auch wenn mir die "Ursprungsversion" besser gefallen hat).

(mo)