BLACKLIGHT webzine

Miguel And The Living Dead - Alarm!!!
Strobelight / Al!ve


- An sich genügen im Falle der Truppe Miguel And The Living Dead ein Blick auf das Cover, ein Blick in das Booklet und ein Blick auf das Label, um zu wissen, dass hier der Hase in Richtung "amüsantes Gruselkabinett" läuft, in dem schaurige Figuren wie "Nerve 69", "Killerklaus" oder "Niuniek El Diablo" die Hauptrolle in einem Film namens "Horror-Punk" spielen.


Sie sehen aus wie Zombies, blicken drein wie die legendäre Familie "Munster" und singen üebr "Aliens", "Ghouls" und "Creatures". Die Rede ist vom polnischen Quintett Miguel And The Living Dead, das seit dem Frühjahr 2004 aus Slavik (Gesang und... other terryfiyng voices), Nerve69 (Gitarre, Keyboards... Spooky Effects & Horror-Samples), Killerklaus (Bass, Keyboards, Gesang... & Screams), Niuniek El Diablo (Skull drumming & bone licking) und Goozzolini (Keyboards) besteht. Wirklich begonnen hatte alles bereits ein paar Jahre früher, als Nerve69 im Sommer 2001 ein paar Stücke im Alleingang komponierte und aufnahm, bis die "Killer Clowns From Outer Space" eine Warschauer Band namens Eva verließen und zu ihm stießen, um die Horror-Truppe zu komplettieren.

Man mag kaum glauben, dass eine Band wie diese ausgerechnet in Polen beheimatet ist, woher sonst eher elektronische oder aber metallische Bands in die westliche Hälfte Europas herüber schwappen, während von der Existenz eines deathrockig-horropunkigen Undergrounds bis vor kurzem wohl noch kaum jemand wußte. Doch der scheint reger zu sein, als man glauben mag, denn in ihrer Heimat absolvierten Miguel And The Living bereits etliche Live-Gigs und erspielten sich damit in erstaunlich kurzer Zeit so etwas wie einen Kultstatus, der mit "Alarm!!!" nun auch die hiesige Szene infiltrieren wird.

Zwar klingt die Stimme von "Frontghoul" Slavik etwas gewöhnungsbedürftig und erinnert - stellt man sie sich zu einem völlig anderen musikalischen Background vor - ein wenig an Keith Caputo zu früheren Life Of Agony Zeiten, doch darf in diesem Kontext der kultbehaftete Name Misfits nicht unerwähnt bleiben. Die passenderweise bei Strobelight Records unter Vertrag genommene Truppe spielt einen coolen Horror-Punk Mix, in den auch Country-, Rockabilly-, Deathrock- und Ska-Elemente einfließen, was das Hörvergnügen ebenso einzigartig wie schaurig-spassig macht. Die elf Tracks auf "Alarm!!!" sind jedenfalls nicht nur ein gefundenes Fressen für alle Horror-Punk DJs, sondern sicher auch der perfekte Soundtrack für eine Halloween-Party gothrockiger Ausrichtung.

Schmunzeln, tanzen und gruseln zugleich geht nicht? Bei Miguel And The Living Dead schon, davon zeugen Tracks wie "Graveyard Love Song", "Killer Klowns From Outer Space", "Black Magic Sex Terror" oder "Train Of The Dead", die hier als Anspieltips Erwähnung finden sollen, was jedoch keines der übrigen Stücke zum überflüssigen Lückenfüller degradieren soll.

Label: Strobelight Records
Vertrieb: Al!ve AG
Spielzeit: 42:16
Titel: 11
VÖ-Datum: 25.07.05

08.09.2005 Marco Schwiers