LOUDNSICK webzine


Götterdämmerung - Kin-Burst 9104


GÖTTERDÄMMERUNG sind Niederländer, die sich Anfang der Neunziger Jahre gegründet haben und bis heute die Wurzeln des Punk und daraus entstehenden Gothicrock mit modernen elektronischen Elementen verknüpfen, was ihnen durchaus gut gelingt.
Vom jetzigen Label als 'True-Goths' oder auch 'Vintage-Goths' bezeichnet, veröffentlichen die drei mit "Kin-Burst 9104" nun eine Zusammenstellung ihrer bisherigen Werke, welche alle bei unterschiedlichen Plattenfirmen herausgekommen waren.
Songs vom 1994er Album "A Body And Birthmark", von der 1996er Mini-CD "Purge", vom 2001er "Morphia" sowie der 2003er Vinyl "The Nation Had Been Flirting With Forms Of Götterdämmerung" also sind es, die nun auf einer CD erhältlich sind. Hinzu kommen vier bisher unveröffentlichte Tracks, sowie zwei Songs, die zumindest noch nie auf CD erhältlich waren.
Der Mix aus zur einen Hälfte typischen, alten Gothicrockklängen und zur anderen eher elektronisch geprägten, tanzbaren Stücken lässt die CD nicht abfallen, sondern hält ein Level.
Der einzige sehr vom Stil abweichende Song ist "Rogues In A Nation". Eine hohe Frauenstimme singt allein in Begleitung einer recht monoton schlagenden Trommel, was man am ehesten der Mittelalter-Ecke zuordnen kann.
Erschrocken von diesem langsamen Song, welcher mit schon erwartungsfreudig quietschenden Gitarren endet, wirkt jedoch "Echoes Of Despair" noch um einiges kraftvoller und fetziger. "Lust -The Agony-" klingt weder nach Begierde noch nach Qual, wie man dem Titel nach vermuten könnte, sondern bietet ausschließlich 27 Sekunden kaum zusammenhängende Klavierklänge. Hört man weiter merkt man, dass der Song eher eine Art Überleitung zum nächsten Song ist, welcher ebenfalls wieder gut rockt.
Mit "Vision Of Wane", dem letzten Stück der Zusammenstellung hat die Band meiner Meinung nach einen viel zu langatmigen Song ausgewählt. Man hört eineinhalb Minuten lang ausschließlich Kindergeplapper, bis endlich die Musik einsetzt..... und nach 13 Minuten Spielzeit erneut im Kindergeplapper gleicher Länge endet. Wäre dieses nervige Drumherum nicht, würde sich "Vision Of Wane" jedoch in seiner beachtenswerten Qualität nicht von den anderen Titeln unterscheiden.

Fazit:
Ich halte "Kin-Burst 9104" für eine gute CD, die sich nah an den Ursprüngen der sich doch sehr veränderten Punk- und Gothicszene bewegt.
GÖTTERDÄMMERUNG ist eine der Bands, die man als Erbe der SISTERS OF MERCY oder anderen Bands aus den Anfangsjahren bezeichnen kann, weil sie sich stilistisch in einem Rahmen bewegt, der alt und neu vermischt, und dennoch nach düsterem, cool-distanziertem Gothicrock klingt.

Anspieltipps:
Lesser Deity
Left Hand Rapture
Skincree
Echoes Of Despair
Bodybag 04

VÖ:
06.09.2004

Label/Vertrieb:
Strobelight Records/Indigo

Spielzeit:
71:04 min.

Tracklist:
01. Lesser Deity
02. Left Hand Rapture
03. Skincree
04. Rogues In A Nation
05. Echoes Of Despair
06. Dance In Devachan
07. Bodybag 04
08. Lust -The Agony-
09. Pile On The Agony
10. Life As Art
11. Fears -Intrologue-
12. Fears Behind The Mask Of Unfold Mystery
13. Hall Of Fame
14. Fortress (Live 91)
15. Vision Of Wane (Original Score)

Besetzung:
Marc - Bass
Almar - Guitar
Guido - Vocals


hinzugefügt: September 15th 2004
Tester: Luise Jankowski

Punkte: 9
zugehöriger Link: Offizielle Bandhomepage