BACK AGAIN webzine


GÖTTERDÄMMERUNG – Kin-Burst 9104 (CD 2004)

(Strobelight Records/Indigo)

GÖTTERDÄMMERUNG, die holländische Band mit dem bedeutungsschwangeren deutschen Namen gibt es nun auch schon seit Anfang der 90er Jahre. In dieser Zeit haben sie eine ganze Reihe CDs veröffentlicht, angefangen auf dem damals sehr aktiven Dion Fortune-Label, die eigentlich unter Gothic-Rock-Liebhabern immer viel Anerkennung bekommen haben, ohne jedoch der Gruppe zum größeren Durchbruch verholfen zu haben. Während Bands wie Crüxshadows, London After Midnight und Cinema Strange tausende von CDs verkaufen, wahrscheinlich weil sie aus Amiland kommen, sind GÖTTERDÄMMERUNG immer eine Underground-Band geblieben. Traurig, denn im Vergleich zu den genannten Bands, haben die Holländer nie Kompromisse gemacht und sind heute einer der wenigen europäischen „True-Goth“-Vertreter.

Nun hat sich Strobelight Records, wer auch sonst, der Band angenommen und so darf man hoffen, dass der Bekanntheitsgrad deutlich ansteigen wird. Zunächst einmal gibt es eine Best Of-Zusammenstellung mit all den verkannten Hits, die jedem Old School-Gothic-Freak Freudentränen in die Augen treiben dürften, denn hier findet man alle Elemente, die schon Gruppen wie die Sisters Of Mercy, Red Lorry Yellow Lorry, March Violets und andere in ihren ersten Jahren auf Platten und Konzerten geboten haben. Das Zauberwort hierbei ist „Power“, denn alle Titel strotzen nur so vor dunkler Energie, die auch vor allem live noch mehr zur Geltung kommen dürfte. Treibende Drums und Bässe, schneidende Gitarren, hier und da elektronische Spielereien und natürlich wirkender Gesang machen diese CD genau zu dem, was sich viele Leute seit Jahren wünschen, aber von den Plattenfirmen kaum noch geboten bekommen: Gothic-Rock in Reinkultur. Und dabei wirkt das Ganze auch noch absolut authentisch und überhaupt nicht klischeehaft. Vertreten sind auch einige der Meisterwerke von der Vinyl-EP der Band, die vor einiger Zeit erschienen ist. „Lesser Deity“ oder „Left Hand Rapture“ sind garantiert zukünftige Klassiker des Genres. Dazu gibt es, wie gesagt, einen Querschnitt durch das Schaffen der Band und einige bisher unveröffentlichte Tracks, die schon Appetit auf das für Frühjahr 2005 angekündigte neue Album machen. Alle bisherigen Veröffentlichungen von GÖTTERDÄMMERUNG sind repräsentiert, abgesehen mal von der stilistisch doch aus dem Rahmen fallenden „Purge“-EP.

Hier und da klingt sogar ein wenig Death-Rock durch, aber im Grunde beschreibt es „purer Gothic-Rock“ doch am besten. Eine großartige Band, der ich jeden Erfolg von Herzen gönne. (A.P.)