official homepage:
www.telegramfrank.com


Spätestens seit seinem umjubelten Auftritt im randvoll besetzten Schauspielhaus am WGT 2009 käme es einer Sünde gleich, FRANK J. VOLLMANNs Solowerk nicht regulär zu veröffentlichen. Somit präsentiert STROBELIGHT RECORDS also stolz und voller Vorfreude das lang erwartete Debut des FRANK THE BAPTIST Frontmanns und Masterminds „Low Cloud Medicine“.

Seit geraumer Zeit bereits als Solokünstler unterwegs, ist dieses Debut angelehnt an die "Travelling Medicine Shows", bei der im 19. Jahrhundert Trecks mit den unterschiedlichsten Künstlern, Musikern, Tunichtguten und Medizinmännern quer durch die USA unterwegs waren, um unterwegs die interessierten Zuschauer nicht nur zu unterhalten, sondern auch um sie mit "Snake Oil", einer eigentlich aus der traditionellen chinesischen Medizin stammenden Flüssigkeit, die jedoch im Laufe der Jahrhunderte als herablassende Bezeichnung für Liquide herhalten musste, die mit Sicherheit alles tun, nur nicht den Patienten zu heilen, über den Tisch zu ziehen.

Dass FRANK nicht nur über grandiose musikalische, sondern auch über Entertainment- und Stand-Up-Comedy-Qualitäten verfügt, konnte der Wahlberliner bereits dank seiner Kollaboration mit Chef-Avantgardist LUCAS LANTHIER (CINEMA STRANGE) unter dem Banner THE DIRTY WEATHER PROJECT eindrucksvoll beweisen.

TELEGRAM FRANK geht nun jedoch noch ein Stück weiter. "Low Cloud Medicine" wurde, dank einer mobilen Studioeinheit, in den unterschiedlichsten Berliner Lokalitäten und Bezirken aufgenommen. Daher dienten sowohl die heimischen vier Wände in Moabit als kreative Wohlfühlumgebung, wie auch MIC JOGWERs (PINK TURNS BLUE) Wohnung in Lichtenberg, das PALE MUSIC-Studio von STEVE MORRELL in Kreuzberg sowie ein Percussionraum in Mitte als Aufnahmeorte, bevor die finalen Aufnahmen zum Mixdown endlich RAGNAR (Berliner DJ und Produzent, ANDI SEX GANG, Ex-EXEDRA) in Tempelhof erreichten.

Musikalisch unterstützt wurde FRANK u.a. von seinem FRANK THE BAPTIST-Bandkollegen und -Drummer PHANTHOMAS, der einigen Tracks die nötige Trommelwürze gab. Zudem steuerte KAY LUTTER (IN EXTREMO), den FRANK erst vor ca. eineinhalb Jahren zufällig kennen lernte, sein Können am Bass bei. "Eigentlich wollte ich durch und durch ein akustisches, minimales und komplett autarkes Soloalbum kreieren", erklärt FRANK laut lachend, "aber ich muss gestehen, dass die Songs durch KAY und PHANTHOMAS erst richtig aufblühten."

„Low Cloud Medicine“ - Ein einnehmendes, reduziertes „Singer-Songwriter-Album“, soweit das szenemässig möglich ist, mit zahlreichen illustren Gästen sowie dem unvergleichlichen melancholisch-humorigen Charme FRANK THE BAPTISTS.

Album CD

"Low Cloud Medicine" (STROB 033)

  

1. Ladies And Gents
2. Heartily Sorry
3. King Of All Hearts
4. Whiskey Sue
5. Drank And Fought
6. Happy Birthday To Us
7. Don’t Take ‘Em
8. E-train Has My Guns
9. Our Hands
10. A Dreamer Had A Vision
11. Exhale (Metaphor For A Requiem)
12. Mary The Weary
13. Mary Magdalene Of Kettner Boulevard
14. In Jale
15. I’ll Play Another
16. I Put A Spell On You

out November 20, 2009