Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_where() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_groupby() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_fields() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291
Pink Turns Blue | Strobelight Records DE
 

Pink Turns Blue

Pink Turns Blue
Biography

Ab 18. Mai gibt es von der deutsch/englischen Kultband Pink Turns Blue unter dem Titel Ghost endlich das sehnlich erwartete Album mit 11 neuen Songs.

Der Titel ist gleichzeitig die Ton- und Gefühlslage der Stücke, musikalisch, vor allem jedoch inhaltlich. Das uns allen bekannte Gefühl, nicht wirklich Teil dieses Lebens zu sein, sich irgendwie als Außenseiter zu fühlen, ein Zuschauer im eigenen Leben, das Leben als Film zu erleben. Dieses entfremdete Grundgefühl ist uns allen vertraut, prägt unseren Alltag und färbt unsere Sichtweise und ist der rote Faden, der sich durch 11 Lieder über Liebe, Lust und Leidenschaft mit dem charakteristischen und doch immer wieder neuartigen Sound der Gruppe zieht.

Als weitere Grundfarbe bleibt das dunkle, winterliche Grundgefühl. Pink Turns Blues Heimat bleibt das Schattenreich. Gleichzeitig bieten auch die neuen Songs diese außergewöhnliche Wärme und Menschlichkeit, die dem Dunklen und Düsteren eine wohlige Wärme, eine Vertrautheit und Geborgenheit geben. Geschichten aus den Grenzbereichen der menschlichen Seelenwelt. Und dabei intensiv und authentisch, original.

Das Konzeptalbum GHOST wurde wieder produziert von Pink Turns Blue und gemischt von Janez Krizaj in Ljubljana.

Was ist in den letzten 2 Jahren, also seit PHOENIX passiert?

• Die Club CD ‚Phoenix Singles’ hat sich 8 Wochen auf Platz 3 der Club Charts gehalten und war damit die erfolgreichste Gitarrenband im Club überhaupt.
• Auch das Album hielt sich die maximalen 8 Wochen in den Top 10 der Album Charts und unterstreicht die Popularität der neuen Songs und des neuen Sounds. 
• Die PHOENIX Club-Tour war extrem gut besucht, konnte viele neue Fans für die Band gewinnen.
• Keine andere Band hatte 2005/2006 so viele Songs auf Szene-Compilations, insbesondere Club und Batcave Samplern.
• In einer Rekordzeit wurden über 5.000 Freunde auf myspace gefunden und damit Stufe für Stufe ein weltweiter Hörer- und Unterstützerkreis.
• Im Herbst letzten Jahres dann ein weltweiter Release über Strobelight Records.
• Im Frühjahr 2006 der Entschluß, nur noch einzelne und außergewöhnliche Auftritte zu konzipieren und durchzuführen. Als erstes Konzept entsteht der sensationelle Jubiläumsball auf dem WGT. Pink Turns Blue gewinnen als Inititiatoren und Gastgeber viele Freunde in der internationalen Szene, darunter Alexander Veljanov, Wayne Hussey, Das letzte Einhorn, Chibi, Andy LaPlegua, Ronny Moorings, Frank The Baptist, Bruno Kramm, Stefan Ackermann.


Neben den musikalischen Entwicklungen fließen auch die anderen Leidenschaften der Bandmitglieder ein: Louis Pavlou schreibt Horror Romane, Brigid intensiviert ihre Styling Karriere, Marcus Giltjes erweitert seine Kunstformen und dreht u.a. einen Film mit dem Titel GHOST. Geplant ist, ein einmaliges Gesamtkonzept auf einer Special Show auf dem diesjährigen WGT zu präsentieren.

Pink Turns Blue sind Mic Jogwer (voc, guit), Brigid Anderson (voc, keys), Reini Walter (bass), Louis Pavlou (drums) sowie Marcus Giltjes (visuals & sounds).
Credits: Janez Krizaj (mix) und Knut Ettling (band pics).

Facebook