Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_where() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_groupby() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query_fields() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291

Warning: Parameter 2 to M_DataMapper::set_custom_wp_query() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00e0404/SR-WP/wp-includes/plugin.php on line 291
All Gone Dead | Strobelight Records DE
 

All Gone Dead

All Gone Dead
Biography

Top-Neo-Batcave aus London

Die ALL GONE DEAD Story beginnt mit der verlorenen Seele Stich, der mit seinen Bands TRAGIC BLACK und HOLLOW TONGUE die Szene in Salt Lake City (Utah) und den USA unsicher machte, bis ihn sein Musikhunger dazu trieb, ALL GONE DEAD ins Leben zu rufen. Aus seiner Kombination von unbändigem Enthusiasmus und extravertierter Persönlichkeit entstanden die ersten Songs und die Entwicklung nahm seither ihren Lauf.

Ein ungewöhnlicher Sommer 2004 in London liess MarkAbre zur Band hinzustossen, und die Experimentierfreude erhielt einen weiteren Push, als eine weitere verlorene Seele, Darlin‘ Grave, wie diese Schönheit genannt wird, das Line-Up erweiterte. Mit ihren aussergewöhnlichen Fähigkeiten und absoluter Entschlossenheit übernahm sie den Bass in dieser vielversprechenden Combo.

Als mit MikeMihai an der Gitarre ein viertes Mitglied zu ALL GONE DEAD stiess, zeichneten sich in den ersten Konzerten nach und nach Spannungen ab; MarkAbre schien nicht länger die Visionen ALL GONE DEAD’s zu teilen, und er verliess die Truppe schliesslich im Frühling 2005. Stich, Darlin’ Grave und MikeMihai setzen die Arbeit fort und veröffentlichten nicht viel später ihr erstes Demo, die 3-Track-EP „Conceiving The Subversion“, das sie in MikeMihai’s eigenem Höhlen-Home-Studio aufgenommen hatten und ihnen mir-nichts-dir-nichts den Titel „best unsigned Band“ im GOTHIC MAGAZINE einbrachte.

ALL GONE DEAD machten sich also rasch einen Namen, als MikeMihai sich aus privaten Gründen dazu entschloss, die Band leider zu verlassen. Er kümmert sich stark um sein eigenes Studio und ist immer noch teil der ALL GONE DEAD Familie. ALL GONE DEAD waren jedenfalls damit vorerst zu einem Duo geschrumpft. Mit Mut und Zuversicht stürzten sie sich in die Aufnahmen zu ihrem Debut-Album, das sie über den Winter 2005/2006 in den Londoner Joe Public Studios fertig stellten. „Fallen & Forgotten“, ein triumphierendes 13-Track Album, das wie kaum ein anderes die Brücke zwischen damals und heute zu schlagen weiss.

Facebook